Seite auswählen

Amaranth-Waffeln mit dem Thermomix

Ein leckeres Frühstück sind die Amaranth Waffeln aus dem Thermomix. Besonders mein kleiner Sohn freut sich immer sehr darüber und haut richtig rein. Und das darf er auch, ohne, dass ich ein schlechtes Gewissen haben muss.
Amaranth ist nämlich ein Powerkorn: Bei den Inkas galt Amaranth als heiliges Wunderkorn und war eines der Hauptnahrungsmittel. Der Begriff kommt aus dem Griechischen – „amarantos“ bedeutet „unsterblich“. Es beinhaltet viel Calcium, Eisen und Magnesium, außerdem enthält es wertvolle Fettsäuren, reichlich Ballaststoffe und Proteine und beinhaltet Lysin. Wir essen die Waffeln gern mit frischen Früchten, selbstgemachtem Fruchtquark oder etwas Agavendicksaft / Honig.

Zutaten für 2 Personen (4 Waffeln):

100 g Amaranth
1 Banane
1 Ei
100 g Quark oder Skyr
10 g Kokosöl
1/4 TL Zimt
1/2 Päckchen Backpulver
10 g Agavendicksaft (optional)

Thermomix Amaranth-Waffeln

Zubereitung:

  1. Amaranth in den Mixtopf geben und 40 Sek. / Stufe 10 zerkleinern.
  2. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und 10 Sek. / Stufe 4 vermischen.
  3. Portionsweise im Waffeleisen dunkelbraun backen.

Tipp: Deckel des Waffeleisens vorsichtig hochklappen, wenn man denkt, die Waffel ist fertig, denn sie noch nicht fertig ist, könnte die Waffel in der Mitte auseinanderreißen. Ich esse die Waffeln gern mit frischen Früchten.

Arbeitszeit (Min.)

Gesamtzeit (Min.)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This