Seite auswählen

Milchbrötchen mit dem Thermomix gebacken auf dem großen Ofenzauberer / Zauberstein von The Pampered Chef 

Diese Milchbrötchen können super auch noch schnell vor dem Frühstück spontan zubereitet werden. Da nicht alle Mitglieder unserer Familie Rosinen mögen, knete ich diese immer beim Brötchenformen in die Hälfte der Brötchen ein. Die andere Hälfte der Brötchen bleibt klassisches Milchbrötchen. Den Teig stelle ich natürlich mit dem Thermomix her, gebacken werden die Brötchen auf dem großen Ofenzauberer oder alternativ dem Zauberstein von The Pampered Chef.

Zutaten für 10 Brötchen:

300 g Milch
20 g Frische Hefe
50 g Zucker
50 g Butter
500 g Mehl, 405er
2 gestr. TL Salz
ca. 40 g Rosinen (wenn man halb Milchbrötchen, halb Rosinenbrötchen macht)
1 Ei
3 EL Milch

Pampered Chef Milchbrötchen
Pampered Chef Milchbrötchen mit Rosinen

Zubereitung:

  1. Milch, Hefe und Zucker in den Mixtopf geben und 3 Min. / 37° / Stufe 2 verrühren
  2. Butter, Mehl und Salz dazugeben 3,5 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten.
  3. Teig auf eine Teigunterlage geben, zu einer Rolle formen und in 10 Stücke teilen.
  4. Teiglinge platt klopfen. Ich gebe auf 5 Teiglinge jeweils einige Rosinen (siehe Foto), schlage den Teig dann ein, schleife ihn zu Kugeln und gebe diese auf den ggf. mit Backtrennmittel oder Kokosöl gefetteten großen Ofenzauberer oder Zauberstein.
  5. Kugeln kreuzförmig einschneiden, mit dem Gemisch aus Ei und Milch bestreichen, in den nicht vorgeheizten Ofen geben und bei 220°C Ober-/Unterhitze ca. 20 Min. backen.

Benutzte Pampered Chef Produkte in diesem Rezept:
großer Ofenzauberer / Zauberstein
Teigunterlage

Kuchengitter
Pack’s an! Silikonhandschuhe
Alle Pampered Chef-Produkte sind über die unterlegten Links in meinem Online-Shop von The Pampered Chef erhältlich.

Arbeitszeit (Min.)

Gesamtzeit (Min.)

Pampered Chef Milchbrötchen Teiglinge
Pampered Chef Milchbrötchen Teiglinge auf großem Ofenzauberer

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This