Seite auswählen

Natürliche Putzpaste mit dem Thermomix

Dass Zitronensäure Kalk löst, ist bekannt. Die natürlichste Quelle die Zitronensäure zu gewinnen sind eben die Zitronen selbst. Für alle, die gern mit möglichst wenig Chemie reinigen möchten, ist diese Putzpaste der Renner – sie besteht lediglich aus Zitronen, Salz, Wasser und Essig. Ich reinige damit z.B. meine Spüle, Waschbecken und vor allem Armaturen. Die werden wieder richtig glänzend. Aber auch in der Toilette wirkt die Paste wahre Wunder. Einfach mit Spülbürste oder Schwamm auftragen, ein paar Minuten einwirken lassen und mit einer Spülbürste oder Schwamm wiederum mit Wasser abwaschen. Trocknen und fertig! Praktischer Nebeneffekt – auch der Mixtopf wird bei der Herstellung gleich mitgereingt und glänzt wieder schön. Mir macht diese natürliche Reinigung einfach ein gutes Gefühl.

Zutaten für 1 Schraubglas á 250 ml:

ca. 200 g Zitrone, in Vierteln mit Schale (ca. 2 Zitronen)
80 g Salz
80 g Wasser
25 g Essig

Thermomix Putzpaste

Zubereitung:

  1. Zitronen in den Mixtopf geben und 30 Sek. / Stufe 10 zerkleinern, ggf. mit Spatel hinunterschieben.
  2. Salz und Wasser hinzufügen und 4 Min. / 100°C / Stufe 3,5 erhitzen.
  3. Essig hinzufügen und wiederum 4 Min. / 100°C / Stufe 3,5 erhitzen, 1 Min / Stufe 10 pürieren und in ein Schraubglas füllen.

Anmerkung: Die Zutaten können verdoppelt werden. Dann aber in den Schritten 2 und 3 5 Min. erhitzen.

Arbeitszeit (Min.)

Gesamtzeit (Min.)

6 Kommentare

  1. Sylvia B.

    Hallo Sandra,
    hört sich gut und ich werde es probieren. Kann ich dazu „normale“ Zitronen verwenden oder sollte Bio?
    Ist die Konsistenz so wie Apfelmus?

    Antworten
    • Sandra Backwinkel

      Hallo Sylvia, einfach normale Zitronen verwenden. Ja, die Konsistenz ist ähnlich wie Apfelmus. Viele Grüße, Sandra

      Antworten
      • Sylvia B.

        Hallo Sandra,
        vielleicht blöd, aber normal verwende ich Salz mit Fluor oder grobes Meersalz.
        Ist es egal, welches Salz man nimmt?

        Liebe Grüße Sylvia

        Antworten
        • Sandra Backwinkel

          Hallo Syliva, ich würde kein hochwertiges Salz nehmen, da zu teuer. Einfaches, normales Speisesalz tut hier seinen Zweck super! Grüße, Sandra

          Antworten
  2. Marion B.

    Hallo,

    kann ich dafür auch Orangen verwenden? Kurze Mitteilung wäre schön.

    LG

    Antworten
    • Sandra Backwinkel

      Hallo Marion,
      nein, Orangen funktionieren nicht so gut, da es die Zitronensäure ist, auf die es ankommt. Viele Grüße, Sandra

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This