Seite wählen

Vegane Oliven-Hautcreme mit dem Thermomix

Das Creme-Anrühren mit dem Thermomix hat es mir momentan angetan. Hier kommt nun eine weitere Hautcreme. Dieses Mal habe ich ein paar Zutaten ausgetauscht: In dieser Creme kommen Olivenöl und Kakaobutter zum Einsatz. Als Emulgator habe ich wieder Tegomuls verwendet. Der gefällt mir sehr gut und ich bin mit der Konsistenz der Creme sehr zufrieden. Übrigens könnte man anstelle des Olivenöls auch Mandelöl nehmen. Um die Keimbildung bei der Cremeherstellung möglichst gering zu halten, wische ich meine Arbeitutensilien und Mixtopf mittlerweile noch mit Alkoholtupfern ab.
Zutaten für ca. 175 ml:

20 g Olivenöl
10 Tegomuls (pflanzlicher Emulgator, lebensmittelecht)
15 g Kakaobutterchips
100 g Wasser, abgekocht und abgekühlt oder Osmosewasser

Thermomix Oliven-Hautcreme
Zubereitung:

  1. Mixtopf gut auskochen und – sowie auch alle anderen Arbeitsutensilien – mit Alkoholtupfern abwischen.
  2. Olivenöl und Tegomuls in den Mixtopf geben und 1 Min. / 60°C / Stufe 2 auflösen.
  3. Kakaobutterchips und Wasser hinzufügen und 2 Min. / 60°C / Stufe 2 erwärmen. Das Gemisch ist dann puddingartig.
  4. Rühraufsatz einsetzen und 7 Min. / Stufe 2 rühren.
  5. Creme in ein verschließbares Glasgefäß (z.B. die kleine Elfe von Pampered Chef) oder ein anderes, möglichst keimfreies Gefäß füllen.

Aufbewahrung: Wenn die Creme im Kühlschrank aufbewahrt wird, hält sie sich länger (mehrere Monate). Ggf. einfach eine kleine Menge immer abfüllen und im Badezimmer aufbewahren.

Arbeitszeit (Min.)

Gesamtzeit (Min.)

Ich würze mit den Gewürzen der Firma Just Spices GmbH. Bei einem Einkauf im Online-Shop auf www.justspices.de erhältest du mit der Eingabe des Codes TURBOMIX im Warenkorb kostenlos mein monatlich wechselndes Lieblingsgewürz. Mehr Infos dazu auch hier.

4 Kommentare

  1. Gabriele Westphal

    Hallo Sandra,

    danke für deinen tollen Blog.

    Auch ich möchte künftig meine Cremes selbst herstellen. Da sind solche einfachen Rezepte wohl der beste Einstieg.

    Könnte ich statt des Wassers auch ein Hydrolat (z.B. Hamameliswasser) verwenden?

    Liebe Grüße

    Gabi W.

    Antworten
  2. Andrea Nutto-Friedel

    Die Creme ist sehr gut, ich bin begeistert! Nur ist sie sehr flüssig, eher wie eine Lotion. Bekommt man sie vielleicht noch etwas fester hin?

    Gruß, Andrea

    Antworten
    • Sandra Backwinkel

      Hallo Andrea, hmm, bei mir ist sie eigentlich nicht so flüssig. Durch Lagerung im Kühlschrank dickt sie auch noch etwas nach. Viele Grüße, Sandra

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vegane Leberwurst mit dem Thermomix

Vegane Leberwurst mit dem Thermomix

Nächstes Experiment: Ich wollte die vegane Kräuter-Pastete von Al Natura nachbauen. Herausgekommen ist eine leckere Streichcreme, die mich von der Konsistenz und Farbe an Leberwurst erinnert. Ich schaue mir für solche Kreationen einfach die Inhaltsangabe der Originalprodukte an und mixe drauflos.

mehr lesen
Paprikacremesauce im Thermomix

Paprikacremesauce im Thermomix

Die Zucchini-Creme aus dem Thermomix ist eine leckere und vor allem gesunde Sauce. Mal eine Alternative zu anderen Saucen und vegetarisch. Schmeckt aber auch toll als…

mehr lesen
Veganer Kidneybohnen-Aufstrich im Thermomix

Veganer Kidneybohnen-Aufstrich im Thermomix

Ich habe mal wieder an einem veganen Aufstrich experimentiert. Als Vorlage habe ich dieses Mal den veganen Aufstrich mit Kidneybohnen, Chili und Paprika von Alnatura genommen. Er schmeckt anders – laut meinem Mann:…

mehr lesen
Vegane Tofu-Patties im Thermomix

Vegane Tofu-Patties im Thermomix

Ich habe mal wieder experimentiert um einen veganen Burger-Patty zusammenzustellen. Heute habe ich Patties mit Tofu, Zwiebeln, Paprika und Karotte gemacht. Zusammen mit meinen leckeren Burger-Buns, Salat und feinen…

mehr lesen
Vegane Kidneybohnen-Patties im Thermomix

Vegane Kidneybohnen-Patties im Thermomix

Ich bin zwar kein Veganer, aber ich probiere trotzdem gern vegane Gerichte aus. Heute gab es zum Grillen vegane Kidneybohnen-Patties. Die waren wirklich lecker und ich habe das herkömmliche Burger-Fleisch überhaupt…

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This