+
Seite wählen

Vietnamesische Sommerrollen mit dem Thermomix 

Endlich habe ich sie auch mal ausprobiert. Ich hatte schon öfter von diesen vietnamesischen Sommerrollen gehört und nun habe ich sie selbst gemacht – und ich bin wirklich begeistert. Sie machen ihrem Namen alle Ehre und passen super in die Sommerzeit, da sie schön knackig sind. Der Inhalt ist variabel, ich habe mich aber nun erst einmal an die originale, vietnamesische Variante gehalten. Den Koriander habe ich allerdings mit Petersilie ersetzt, da ich keinen Koriander mag. Als Sauce zum Dippen habe ich einfach Erdnusssauce mit Sojasauce und Wasser vermischt. Aber auch zu Hummus schmecken die Röllchen super. Das Einweichen erfordert etwas Übung. Bei mir ist beim ersten Versuch nur eine Reisplatte zu Bruch gegangen und eine hatte ich zu lange eingeweicht. Man bekommt den richtigen Einweichgrad sehr schnell heraus.
Zutaten für 4 Personen:

100 g Möhre, in Stücken
50 g Gurke
12 Blätter von Salatherzen
12 Blätter rundes Reispapier (Durchmesser 22 cm)
24 kleine Blätter frische Minze
24 kleine Blätter (Thai-)Basilikum
halber Bund Koriander (optional)
24 Stängel Schnittlauch
24 Garnelen
etwas Olivenöl
etwas Currypulver
etwas Knoblauchflocken getrocknet oder 1/2 TL Knoblauchpaste
ca. 40 g Glasnudeln
1/4 Glas Sojasprossen oder frische Sojasprossen
80 g Erdnussbutter
70 g Wasser
25 g Sojasauce

Thermomix Sommerrollen
Zubereitung:

  1. 100 g Möhre, in Stücken und 50 g Gurke in den Mixtopf geben und 4 Sek. / Stufe 5 zerkleinern.
  2. 24 Garnelen in eine Pfanne mit etwas Olivenöl, Curry und Knoblauch geben, kurz anbraten und danach längs halbieren.
  3. Heißes Wasser in eine große Schüssel füllen und ein Reispapier kurz eintauchen. Es erfordert ein wenig Übung, das Reispapier nicht zu zerbrechen bzw. zu lange im Wasser zu lassen.
  4. Eingeweichtes Reispapier auf ein Schneidfest bzw. ein großes Kunststoffschneidebrett legen.
  5. Blatt eines Salatherzens etwas links von der Mitte auf das Reispapier legen und mit der Möhren/Gurkenmischung befüllen.
  6. Einige Glasnudeln und Sojasprossen darauf legen und darauf je zwei Basilikum- und Minzblättchen sowie Koriander belegen.
  7. Reispapier so einrollen, dass alles einmal eingeschlagen ist. Nun 4 Garnelenhälften mit der Schnittkante nach oben auf das Reispapier legen (so, dass die „schöne“ Seite der Garnele auf dem Reispapier liegt). Nun die Seitenteile einklappen, so dass seitlich nichts mehr herausfallen kann und zwei Schnittlauchröhrchen auf die Garnelen legen, so dass sie zu einer Seite herausragen.
  8. Nun das Reispapier ganz aufrollen. Es klebt wunderbar aneinander. So nun mit den restlichen 11 Rollen verfahren.
  9. 80 g Erdnussbutter, 70 g Wasser und 25 g Sojasauce in den gespülten Mixtopf geben und 2,5 Min. / 70°C / Stufe 2 vermischen.
  10. Sommerrollen mit der Erdnussauce servieren. Schmecken warm und kalt!

Anmerkung: Wer keine Garnelen mag, kann die Sommerrollen auch mit angebratenem Gehackten, Rinderfiletstreifen oder Tofu füllen.

Thermomix Sommerrollen
Thermomix Sommerrollen
Thermomix Sommerrollen
Thermomix Sommerrollen
Thermomix Sommerrollen angebissen
Thermomix Sommerrollen angebissen

Arbeitszeit (Min.)

Gesamtzeit (Min.)

Ich würze mit den Gewürzen der Firma Just Spices GmbH. Bei einem Einkauf im Online-Shop auf www.justspices.de erhaltet ihr mit der Eingabe des Codes TURBOMIX im Warenkorb kostenlos mein monatlich wechselndes Lieblingsgewürz. Mehr Infos dazu auch hier.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kürbis mit Tofu und Feta

Kürbis mit Tofu und Feta

Ich mache häufig Aufläufe und lasse mich gern von dem inspirieren, was ich noch so im Kühlschrank finde. Heute ist es ein leckerer Auflauf mit Kartoffeln, Blumenkohl und Schinkenwürfeln geworden in einer cremigen Sahnesauce und knusprig überbacken.

mehr lesen
Veganer Gnocchi-Auflauf in der Ofenhexe

Veganer Gnocchi-Auflauf in der Ofenhexe

Ich bekomme auch immer wieder die Bitte, vegane Rezepte zu entwickeln. Heute habe ich so mal einen veganen Gnocchi-Auflauf gemacht. Außerdem wollte ich noch Gemüse reinbringen und fand im Gefrierfach Brokkoli und eine Süßkartoffel hatte ich

mehr lesen
Vegetarischer, mexikanischer Kartoffelauflauf in der Ofenhexe

Vegetarischer, mexikanischer Kartoffelauflauf in der Ofenhexe

Manche Rezepte entstehen einfach durch wildes mixen mit einer vagen Vorstellung. So auch der heutige Auflauf. Ich wollte etwas mit Kartoffeln machen und dachte mir, dass ich doch mal in die mexikanische Richtung gehen könnte. Gesagt, getan. Kartoffeln gekocht und dazu eine Sauce aus Zwiebeln, Paprika und geräuchertem Tofu. Außerdem durften Mais u

mehr lesen
Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Thermomix und Ofenhexe

Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Thermomix und Ofenhexe

In der Zeit vor dem Thermomix (die schon sehr lange her ist) habe ich zugegebenerweise auch des öfteren zu Tütchen gegriffen um eine Sauce zu machen. Mein „Lieblingstütchen“ war das für eine Sauce für Lachsauflauf von Maggi. Nun habe ich eine Sauce selbst gemixt…

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This