+
Seite wählen

Glutenfreies Linsenbrot mit Thermomix und Zauberkasten von Pampered Chef

Heute habe ich mal ein ganz anderes Brot für euch - es besteht zu 100% aus Linsen anstelle von herkömmlichen Mehl und ist dadurch glutenfrei und besonders für Menschen mit Zöliakie interessant.
5 from 1 vote
Portionen: 1 Brot

Bei Erhöhung der Portionsmenge bitte immer auf die Gesamtfüllmenge des Mixtopfs achten! Die Kochzeit wird bei Änderungen der Portionsgrößen nicht automatisch angepasst und muss ggf. selbst korrigiert werden.

Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 13 Stunden
blank

Zutaten

  • 400 g Linsen, grün
  • 150 g Wasser
  • 20 g Hefe, frisch
  • 50 g Olivenöl
  • 5 g Salz

optional

  • etwas Sesam

Zubereitung
 

  • Wiege die Linsen auf dem Mixtopfdeckel ab, gib sie in eine Gefäß, bedecke sie sehr großzügig mit Wasser (kurz durchrühren, damit alle Linsen absinken) decke das Gefäß ab und lasse die Linsen ca. 11-12 Stunden einweichen.
  • Gib nach der Einweichzeit das Wasser und die Hefe in den Mixtopf und löse sie innerhalb von 2 Min / 37°C / Stufe 2 auf.
  • Füge Olivenöl, die eingeweichten Linsen (überschüssiges Wasser vorher abschütten) und Salz hinzu und mixe 30 Sek. / Stufe 6.
  • Füge den Thermomix-Spatel anstelle des Messbechers in die Mixtopfedecköffnung und mixe nochmals 30 Sek. / Stufe 9. Rühre dabei etwas mit. Die Masse wird beim Mixen hochgedrückt und muss wieder zurück auf's Messer gelangen, damit eine möglichst homogene Masse entsteht.
  • Fette den Zauberkasten und streue ihn optional mit etwas Sesam aus. Gib die Teigmasse hinein und lasse den Teig für 30 Minuten ruhen. Heize währenddessen den Backofen auf 200°C O-/U-Hitze auf.
  • Gib den Zauberkasten auf einen Rost auf unterster Einschubtiefe für 30 Min. bei 200°C O-/U-Hitze.
  • Löse das Brot ggf. von den Wänden des Zauberkastens und stürze es auf das Kuchengitter.
  • Lass das Brot vor dem Schneiden gut auskühlen.

Anmerkungen

Anmerkungen: Das Brot schmeckt frisch am besten (wie jedes andere Brot auch). In den folgenden Tagen toaste ich die einzelnen Scheiben gern kurz auf. Passt eher zu herzhaften Belägen.

Benutztes Zubehör

Keyword glutenfrei, Hefe, Indischer Linseneintopf, Linsenbrot, Olivenöl, Zöliakie
Linsenbrot
Pampered Chef Teig im Zauberkasten Kräuterfaltenbrot
Linsenbrot von oben
Pampered Chef Kräuterfaltenbrot im Zauberkasten

Ich würze mit den Gewürzen der Firma Just Spices GmbH. Bei einem Einkauf im Online-Shop auf www.justspices.de erhaltet ihr mit der Eingabe des Codes TURBOMIX im Warenkorb kostenlos mein monatlich wechselndes Lieblingsgewürz. Mehr Infos dazu auch hier.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept:




Kürbis mit Tofu und Feta

Kürbis mit Tofu und Feta

Ich mache häufig Aufläufe und lasse mich gern von dem inspirieren, was ich noch so im Kühlschrank finde. Heute ist es ein leckerer Auflauf mit Kartoffeln, Blumenkohl und Schinkenwürfeln geworden in einer cremigen Sahnesauce und knusprig überbacken.

mehr lesen
Veganer Gnocchi-Auflauf in der Ofenhexe

Veganer Gnocchi-Auflauf in der Ofenhexe

Ich bekomme auch immer wieder die Bitte, vegane Rezepte zu entwickeln. Heute habe ich so mal einen veganen Gnocchi-Auflauf gemacht. Außerdem wollte ich noch Gemüse reinbringen und fand im Gefrierfach Brokkoli und eine Süßkartoffel hatte ich

mehr lesen
Vegetarischer, mexikanischer Kartoffelauflauf in der Ofenhexe

Vegetarischer, mexikanischer Kartoffelauflauf in der Ofenhexe

Manche Rezepte entstehen einfach durch wildes mixen mit einer vagen Vorstellung. So auch der heutige Auflauf. Ich wollte etwas mit Kartoffeln machen und dachte mir, dass ich doch mal in die mexikanische Richtung gehen könnte. Gesagt, getan. Kartoffeln gekocht und dazu eine Sauce aus Zwiebeln, Paprika und geräuchertem Tofu. Außerdem durften Mais u

mehr lesen
Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Thermomix und Ofenhexe

Kürbis-Kartoffel-Gratin mit Thermomix und Ofenhexe

In der Zeit vor dem Thermomix (die schon sehr lange her ist) habe ich zugegebenerweise auch des öfteren zu Tütchen gegriffen um eine Sauce zu machen. Mein „Lieblingstütchen“ war das für eine Sauce für Lachsauflauf von Maggi. Nun habe ich eine Sauce selbst gemixt…

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This