Seite wählen

Lievito Madre – italienische Mutterhefe mit dem Thermomix herstellen

Auf der Suche nach dem perfekten Pizzateig bin ich immer häufiger über die sogenannte Lievito Madre gestolpert. Hierbei handelt es sich um die italienische Mutterhefe, die für eine „richtige“ Pizza unverzichtbar scheint. Nachdem ich mich in das Thema etwas eingelesen hatte kann man sie aber nicht nur beim Pizzateig einsetzen sondern auch in anderen Rezepten sowohl bei Broten, als auch Gebäck teilweise oder ganz die Hefe ersetzen. Seitdem ich meine Lievito Madre hergestellt habe, setze ich nun generell beim Brotbacken wesentlich weniger Hefe ein. Wenn ich genügend Zeit habe und die Planung stimmt, ersetze ich die Hefe ganz zu Gunsten einer langen Gehzeit, teilweise sogar über Nacht / bis zu 24 Std. Ich werde künftig meine Brotrezepte auch mit Lievito Madre Einsatz zusätzlich beschreiben.

Zutaten gesamt für den Lievito Madre-Anstatz:

800 g Weizenmehl 550
400 g Wasser
20 g Honig
20 g Olivenöl + ca. 5 g zum Einpinseln

Zubereitung:

Tag 1:
200 g Weizenmehl 550, 100 g Wasser, 20 g Honig und 20 g Olivenöl in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verkneten, auf die mit etwas Weizenmehl 550 bemehlte Teigunterlage geben und einige Male falten und schließlich zu einer Kugel schlefen. Diese in eine Schüssel geben, kreuzweise einschneiden, dünn mit Olivenöl einpinseln, Deckel aufsetzen und 2 Tage lang bei Raumtemperatur (20 – 25°C) stehen lassen. 

Thermomix Livieto Madre 1. Tag

Tag 3:
100 g Weizenmehl, 50 g Wasser und 100 g vom Lievito-Madre-Ansatz in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten, diesen wiederum auf der Teigunterlage falten, zu einer Kugel schleifen, kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl bepinseln und in eine saubere Schüssel geben. Die Schüssel mit einem Deckel schließen und wieder 3 Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Der übrig gebliebene Ansatz kann einfach beim nächsten Backen verarbeitet werden. Bis zu diesem Zeitpunkt in einer Schüssel mit Deckel geben und im Kühlschrank aufbewahren. Ich empfehle nur jeweils 50 g pro Teig einfach dem Rezept bei der Zubereitung hinzuzugeben und das Rezept ansonsten nicht abzuändern.

Thermomix Lievito Madre vor der Verarbeitung am 3. Tag
Thermomix Lievito Madre in der großen Nixe nach der Verarbeitung am 3. Tag

Tag 5:
Wieder 100 g Weizenmehl, 50 g Wasser und 100 g vom Lievito-Madre-Ansatz in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten, diesen auf der Teigunterlage falten, zu einer Kugel schleifen, kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl bepinseln und in eine saubere Schüssel geben. Deckel aufsetzen und dieses Mal 5 Tage in den Kühlschrank stellen!

Der übrig gebliebenene Ansatz kann wieder bei Backen nach und nach 50g-weise unter das jeweilige Rezept gemischt werden.

Thermomix Lievito Madre am 5. Tag vor dem Verarbeiten
Thermomix Lievito Madre am 5. Tag nach der Verarbeitung

Tag 10:
Der Ansatz ist bei diesem Mal nicht so viel aufgegangen, da er nun ja im Kühlschrank geweilt hat. Das Prozedere ist wieder das Gleiche:  100 g Weizenmehl, 50 g Wasser und 100 g vom Lievito-Madre-Ansatz in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten, diesen auf der Teigunterlage falten, zu einer Kugel schleifen, kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl bepinseln und in eine saubere Schüssel geben. Deckel aufsetzen und wieder 5 Tage in den Kühlschrank stellen!

Den übrig gebliebenen Ansatz könnt ihr wieder zum Backen verwenden oder im Kühlschrank aufbewahren. Ihr könnt nun auch die gesamten 100 g beim Rezept einsetzen und mal 5 g Hefe weniger benutzen.

Thermomix Lievito Madre vom 10. Tag vor der Verarbeitung
Thermomix Lievito Madre vom 10. Tag nach der Verarbeitung

Tag 15:
Wiederum ist vom 10. auf den 15. Tag nicht so viel sichtbar und ihr macht wieder das Gleiche wie all die letzten Male auch.  100 g Weizenmehl, 50 g Wasser und 100 g vom Lievito-Madre-Ansatz in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten, diesen auf der Teigunterlage falten, zu einer Kugel schleifen, kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl bepinseln und in eine saubere Schüssel geben. Deckel aufsetzen und wieder Mal 5 Tage in den Kühlschrank stellen!

Auch für den übrig gebliebenen Ansatz gilt wieder das Gleiche. Ihr könnt ihn zum Backen verwenden oder im Kühlschrank aufbewahren. Ihr könnt nun auch die gesamten 100 g beim Rezept einsetzen und mal 5 g Hefe weniger benutzen.

Thermomix Lievito Madre am 15. Tag vor der Verarbeitung
Thermomix Lievito Madre am 15. Tag nach der Verarbeitung

Tag 20:
Und wieder machen wir das gleiche Prozedere ist wieder das Gleiche:  100 g Weizenmehl, 50 g Wasser und 100 g vom Lievito-Madre-Ansatz in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe zu einem Teig verarbeiten, diesen auf der Teigunterlage falten, zu einer Kugel schleifen, kreuzweise einschneiden, mit Olivenöl bepinseln und in eine saubere Schüssel geben. Ich nehme heute zum ersten Mal ein größeres Gefäß (in meinem Fall ein Weckglas mit 1 l Fassungsvermögen). Deckel aufsetzen und 5 Tage in den Kühlschrank stellen!

Den übrig gebliebenen Ansatz könnt ihr wieder zum Backen verwenden oder im Kühlschrank aufbewahren. Ihr könnt nun auch die gesamten 100 g beim Rezept einsetzen und mal 5 g Hefe weniger benutzen.

Thermomix Lievito Madre am 20. Tag vor der Verarbeitung
Thermomix Lievito Madre am 20. Tag nach der Verarbeitung

Tag 25:
Heute wird der Lievito Madre endlich fertig. Nun den gesamten Ansatz nochmal mit 100 g Mehl und 50 g Wasser in den Mixtopf geben und 2 Min. / Teigknetstufe einstellen.
Anschließend den Teig zurück in das gereinigte Weckglas zurückgeben (es muss keine Kugel mehr geformt werden), Glasdeckel aufsetzen und 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen lassen. Nun sollte er sich mindestens verdoppeln (siehe Fotos). Sollte das nicht der Fall sein, den obigen Schritt nochmals wiederholen. 
Nun kann er eingesetzt werden und/oder in den Kühlschrank gegeben werden und dort auf seinen Einsatz warten.

Der Ansatz sollte mindestens alle 2-3 Wochen gefüttert werden. Dazu immer Mehl und Wasser im Verhältnis 2 : 1 hinzugeben und nie mehr, als Ansatz da ist.

Ich werde in der nächsten Zeit viele Rezepte mit Lievito Madre vorstellen und auch hier verlinken. Nun erst einmal gutes Gelingen mit dem Ansetzen!

Thermomix Lievito Madre am 25. Tag nach der Verarbeitung
Lievito Madre am 25. Tag nach dem Gehenlassen

Arbeitszeit insgesamt ca. (Min.)

Gesamtzeit inkl. Gärzeit (Tage)

Ich würze mit den Gewürzen der Firma Just Spices GmbH. Bei einem Einkauf im Online-Shop auf www.justspices.de erhältest du mit der Eingabe des Codes TURBOMIX im Warenkorb kostenlos mein monatlich wechselndes Lieblingsgewürz. Mehr Infos dazu auch hier.

Brotchips

Brotchips

Ihr kennt das…es ist noch Brot übrig von vor ein paar Tagen. Zum Abendessen reicht es nicht mehr und ihr würdet auch viel lieber ein frisches Brot zum Essen haben. Den übrig gebliebene „Knapp“ könnt ihr…

mehr lesen
Vanille-Extrakt im Thermomix

Vanille-Extrakt im Thermomix

Vanille-Extrakt ist eine schöne Zugabe besonders beim Backen. So enthalten die Backwaren einen feinen Vanillegeschmack. Normalerweise wird Vanille-Extrakt mit hochprozentigem Alkohol…

mehr lesen
Vollkorn-Weizen-Emmer-Brot im Zaubermeister

Vollkorn-Weizen-Emmer-Brot im Zaubermeister

Heute habe ich ein Brot mit einer für mich verhältnismäßig kurzen Gehzeit von nur 1,5 Std. gebacken. Ich taufe es das Vollkorn-Weizen-Emmer-Brot. Als Triebmittel verwende ich ausschließlich Hefe dieses Mal.

mehr lesen
Mohnback selbstgemacht im Thermomix

Mohnback selbstgemacht im Thermomix

Vor einigen Tagen wollte ich meinen Hefezopf mit Mohn-Marzipan-Füllung spontan backen. Marzipan hatte ich zu Hause, aber kein Mohnback. Ich stellte fest, dass man Mohnback auch ganz simpel und schnell selbst herstellen…

mehr lesen
Amarena-Kirschen im Thermomix

Amarena-Kirschen im Thermomix

Oh was habe ich früher gern Amarena-Becher in der Eisdiele gegessen. Nun habe ich die sündigen, leckeren Amarena-Kirschen selbst mal im Thermomix eingekocht. Es ist so einfach und sie sind himmlisch lecker. Heute esse…

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Share This